Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Parksommerträume

2018

in Vorbereitung !

 

 

Ein Juwel

in neuer Pracht

Unter diesem Motto werden Schloss- und Parkentwicklung bei der Veranstaltung im Jahr 2018 thematisiert.

 

.

Weitersagen:

Projekt „Weg des Lichts“

2015

Inszeniert von Sebastian Wolf, Weimar, ehemals Calau

mit Unterstützung von Florian Beyer, Cottbus, ehemals Ranzow

und Firma Buchan-electric, Altdöbern

 

Am Abend des 8. August waren bei den Parksommerträumen zusätzlich zu den seit Jahren verwendeten Installationen zur Beleuchtung von Schloss, Orangerie, Skulpturen, Wegen, Bäumen und Sträuchern innovative Lichtinstallationen zu bestaunen und mitzuerleben. Im Bereich zwischen Schloss und Salzteich wurden überwiegend mittels LED-Technik realisierte, interaktive Lichteffekte entlang eines etwa 700 Meter langen Rundweges, den „Weg des Lichts“, installiert.

 

Projekt 1 – Kodama:

Lichtinstallation aus über 100 Einzelmodulen, die als kleine „Lichtgeister“ im Park verteilt darauf warteten, mit den Besuchern zu interagieren.

 

Projekt 2 – Fluo:
Lichtskulptur aus zahlreichen, ausgedienten Leuchtstofflampen. Am Ufer des Salzteiches bäumte sich ein Dach über den Köpfen der Besucher wie eine wogende Welle aus fluoreszierendem Licht auf. Die Besucher beeinflussten mit ihrer Anwesenheit und durch Berührung der Skulptur direkt deren Leuchtkraft und machen damit weithin sichtbar auf den äußersten Punkt des „Weg des Lichts“ auf der zentralen nördlichen Sichtachse des Parks aufmerksam.

 

Projekt 3 – Caster:

Die Rhododendronbüsche im Park, vor allem entlang des Rundweges wurden mit LED-Strahlern von innen beleuchtet und warfen dabei ein Licht- und Schattenspiel auf Wege, Wiesen und umgebende Vegetation, das vom Wind beeinflusst wurde und somit sehr lebendig wirkte.

 

Kontakte:

Sebastian Wolf, sebastianthatsmyname@googlemail.com, 0174-4041447

Florian Beyer, flobeyer@gmx.de, 0355-52985163, 0160-17689290